Roulette spielen mit System – Vor- und Nachteile

Viele träumen davon beim Glücksspiel einmal richtig abzuräumen. Besonders beliebt sind hierbei die Casino Spiele Blackjack, Poker, Baccara oder auch das Tischspiel Roulette. Letzteres eignet sich durchaus, um hohe Gewinnsummen zu erzielen und auch langfristig nicht in die roten Zahlen zu kommen. Denn beim Roulette ist der Spieler nicht allein vom Glück abhängig, sondern kann selbst ebenfalls Einfluss auf seine Gewinnchancen nehmen, indem er beim Spielen und vor allem bei der Platzierung seiner Wetten bestimmte Strategien verfolgt.

 

Was sind Roulette Systeme?

So genannte Roulette Systeme sind kurz gesagt eben solche Strategien. Sie zielen darauf ab, den Hausvorteil des Casinos zu senken, die eigenen Gewinnchancen zu erhöhen oder das Risiko beim Roulette für den Spieler moderat zu halten. Dadurch, dass der Spieler nicht „willkürlich“ auf irgendwelche Zahlen oder eine Farbe setzt, sondern bei seinen Einsätzen ein bestimmtes System verfolgt, ergeben sich gleich mehrere Vorteile. In der Übersicht sind diese:

 

  • gesetzte Ziele und Limits: Der Spieler setzt sich selbst Grenzen und mindert so seine Verluste.
  • mehr Überblick: Der Spieler achtet auf jeden Spielzug und behält daher auch Verluste und Gewinne immer im Blick.
  • Minimaler Hausvorteil für das Casino
  • Maximale Gewinnchancen für den Spieler
  • mehr Kontrolle über das Spiel und den Spielverlauf
  • flexible Systeme für verschiedene Ansprüche und Einsatzbudgets

 

Wie sicher sind Roulette Systeme?

Bei Roulette Systemen oder auch Roulette Strategien gibt es leider kein Patentrezept. Bekannt sind mittlerweile eine Vielzahl unterschiedlicher Systeme, von denen jedes seine Vor- und Nachteile bietet. Einige Systeme funktionieren recht ähnlich, während einige Systeme einen völlig anderen Ansatzpunkt nutzen, um das Spiel zugunsten des Spielers zu beeinflussen. Welche Roulette Strategie am Ende „das Beste“ ist, darüber lässt sich streiten. Denn Erfolg und Misserfolg eines Roulette Systems hängen von mehreren Faktoren ab, unter anderem beispielsweise davon, wie viel Budget zum Spielen zur Verfügung stehen, wie risikobereit der Spieler ist, wie viel Erfahrung er mit seinem bevorzugtem System hat und wie flexibel er sich dem Spielverlauf anpassen kann. Professionelle Spieler beispielsweise verfolgen selten nur eine einzige Strategie, sondern verfügen über ein Repertoire aus mehreren Spielsystemen, so dass sie bei Bedarf ihre Taktik ändern können.